Dienstag, 19.09.2017, 16:36
Willkommen Gast | RSS
Hauptseite | Meisterklasse | Registrieren | Login
Menü
Einloggen
Suche
Kalender
«  September 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Archiv der Einträge
Freunde
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Meisterklasse des Sologesangs

Solistin des Bolschoj Theaters und Semperoper Dresden
Soja Smoljaninova


Sängerin von Weltruf, Darstellerin führender Opernpartien an großen Theatern und in Konzertsälen Europas und der Welt.

Am  20. September 18:00 – 20:00
arbeitet Sie mit Sängern und Studenten am Repertoire:
Lieder, Romanzen, Arien, Kantaten, Oratorien und Opernpartien.

Anmeldung:     
Bautzner Str. 13
01099 Dresden
Tel.: 0351/8626145
Fax: 0351/8628397
E-Mail: kunstarche@t-online.de


 

 

Soja Smoljaninova absolvierte ihr Gesangstudium am Gnessin Musikinstitut in Moskau.

 

-         1986 wurde sie als Soistin am Bolschoi-Theater engagiert, wo sie in zahlreichen Rollen zu erleben war, wie z.B. als Iolanta, Lisa in „Pique Dame", Leonorain „Il Trovatore", Tosca, Aida, Amelia in „Un ballo in maschera" und andere mehr.

-         Ihre gesangliche Meisterschaft erreichte sie auch durch die Teilnahme an der Meisterklasse solch bekannter Meistersängerinnen, wie: Tamara Milaschkina (Bolschoj Theater), Elisabeth Cartis (Rumänien), Gloria Davy (Schweiz), Waleria Popova (Bulgarien), Maria-Luisa Cioni (Mailand).

-         Mit dem Ensemble des Bolschoj Theaters gastierte sie in vielen Ländern weltweit.

-         Nach ihrem ersten Engagement in Deutschland an der Leipziger Oper als Tosca in der Inszenierung von Felsenstein (1991) war sie auf vielen deutschen Bühnen in Titelpartien zu erleben.

-         1993 mit der herausragenden Premiere der „Tosca" in Dresden in der Inszenierung von Ruth Berghaus wurde sie als Solistin Mitglied des Ensembles der berühmten Dresdner Semperoper.     

 

 

 

-         Zu ihrem Opernrepertoire gehören die Partien: Tosca,  Aida, Leonora in „La forza del destino", Abigaille in „Nabucco", Lady Mackbeth – in „Mackbeth", Tatiana – in „Eugen Onegin", Elvira – in „Ernani", Giorgetta – in „Il trittico" und andere.


Gastverträge führten siean die Deutsche Oper Berlin, die Hamburgische Staatsoper, die Vlaamse Opera und nach Prag.

Sie gastierte in Schotland, Spanien, Italien, Belgien, Dänemark, Österreich, USA, Frankreich, Niederlanden…

-         Als gefragte Konzertsängerin war sie mit dem Gewandhaus Orchester in Leipzig unter der Leitung von Kurt Masur zu hören, sie sang in Friedrichshafen zur Eröffnung des Bodensee-Festivals mit dem Orchester des Südwestfunks, im Moskauer Konservatorium, in Holland mit dem Arnhem Philharmonic Orchestra, in Montpellier mit Orchestre Philarmonic und zum Classik Open Air, Verdi-Gala in Berlin 2001.

-         Zu ihrem Konzertrepertoir gehören Werke von Schostakowitsch, Verdi, Puccini, Tschaikowski, Rachmaninov, Dvořák, Mahler, Brahms.

-         Sie arbeitete mit prominenten Dirigenten zusammen, darunter: Kurt Masur, Evgenij Svetlanov, Odissej Dmitriadi, Silvio Varviso, Roberto Benzi, Michail Jurovskij, Roberto Paternostro, Friedemann Layer, Daniel Lipton, Adam Fischer, John Fiore, Massimo Zanetti, Gennadij Roshdestvensky, Marc Albrecht und and.

-         Sie arbeitete mit solchen Regisseuren wie Ruth Berghaus, Peter Konwitschny, F. Meyer-Oertel, Robert Carsten, Boris Pokrovskij.




 

Hosting vom uCozCopyright MyCorp © 2017